Schließen Erfolgreich
Schließen Fehler An unidentified error occured during the process.
Please try again later or contact your system administrator.

Bringt Boxen Muskeln?

Eines sei vorweg gesagt: Boxen ist ein Ausdauersport. Er fordert die Muskeln, die beim "gewöhnlichen" Cardiotraining gar nicht benötigt werden. Wer dies nicht glaubt, muss nur einmal ein paar "Runden" am Sandsack verbringen. Der anschließende Muskelkater wird Beweis genug sein. Durch das Boxtraining an sich wird kein großer Volumenumfang hinzugewonnen. Die eigentliche Arbeit bzgl. des Muskelaufbaus bleibt beim Krafttraining. Da das Boxtraining viel Energie fordert, besteht sogar die Gefahr, dass du ohne gleichzeitiges Gewichtestemmen Muskelmasse verlieren könntest. Möchtest du boxen und parallel dazu Muskeln aufbauen, benötigst du immer beide Trainingsformen. Beim Boxsport – ob beim Sparring, beim Fitness-Kurs oder beim Training mit einem Sandsack – werden viele tieferliegende Muskeln trainiert, die du u.a. mit deinen Schlägen sowie der Fußarbeit stärkst. Außerdem kräftigst du auch deinen gesamten Muskelapparat, den du auch mit Hanteln und Maschinen im Studio trainierst. Dadurch erarbeitest du dir einen Vorteil in Bezug auf das Krafttraining, den andere Kraftsportler nicht haben. Der Kraftzuwachs bei den tieferliegenden Muskeln macht sich bezahlt. Zusammen mit den Muskelgruppen, die du trainieren willst, können sie beispielsweise beim Latziehen oder beim Brusttraining eine höhere Kraftumsetzung ermöglichen. Sind sie stärker, besteht für dich die Chance, dass du mehr Gewichte drücken kannst. Darüber hinaus gibt es zwei Faktoren, die in diesem Zusammenhang häufig nicht beachtet werden. Erstens lernst du durch den Boxsport, dich auf dein Ziel zu fokussieren. Du musst immer hellwach sein und auf deine Technik achten, da du dir ansonsten Verletzungen zufügen kannst. Zweitens ist das Boxtraining ideal, um deine Standfestigkeit sowie deinen Gleichgewichtssinn zu stärken. Beides wird dir beim Krafttraining sehr nützlich sein. Du wirst womöglich konzentrierter die richtigen Bewegungsabläufe durchführen. Zudem ist es durchaus möglich, dass du dank des Boxens die freien Hanteln besser ausbalancieren kannst.

Gefunden auf https://www.fitnessmagnet.com/