Schließen Erfolgreich
Schließen Fehler An unidentified error occured during the process.
Please try again later or contact your system administrator.

Gezielte Nachhilfe, damit die Leistungen besser werden

Nachhilfe zu geben bzw. zu nehmen, ist ein „Geschäft“, das eine lange Tradition hat. Das heutige Schulsystem ist aber noch um einiges fordernder und anstrengender für die Schüler geworden, so dass es sich in vielen Fällen unbedingt empfiehlt, Nachhilfe zu nehmen und gezielt an den Schwächen zu arbeiten. Lehrer, die Nachhilfe geben, können sowohl Studenten sein als auch Personen, die Fachwissen in den klassischen Nachhilfefächern, wie Mathematik, Geometrie oder auch Fremdsprachen haben.

Kurse, bei denen mehrere Schüler zu kleinen Lerngruppen zusammen gefasst werden, sind hier genau so denkbar wie eine individuelle Nachhilfe, bei der der Schüler entsprechend seinem Stand und seinen Zielen betreut wird. Auch sind Sprachkurse für Schüler denkbar, bei denen ihre Sprachpraxis gezielt gefördert wird. Interessant ist die Nachhilfe allgemein immer dann, wenn ein Kind in die Übertrittsklasse geht und sicher gestellt werden soll, dass es auch wirklich klappt mit dem Übergang auf die höhere Schule.

Die Kurse finden in Unterrichtsräumem statt oder auch beim Schüler zu Hause. Beide Optionen haben ihre Vorteile; Distanz oder Vertrautes sind hier die Stichworte. Die klassischen Nachhilfefächer, Mathematik und Geometrie, werden von Fachleuten gut erklärt und den Schülern geht dabei so manches „Licht“ auf. Aber auch Sprachkurse, die von motivierten Lehrern gegeben werden, können einen Schüler schnell in seiner sprachlichen Ausdrucksfähigkeit besser werden lassen. Sprachkurse in der Übertrittsklasse sind besonders sinnvoll.

Ob sich ein Kind in einer Übertrittsklasse befindet oder Kurse zu einem anderen Zeitpunkt besucht, es finden sich Lehrer und Schüler zusammen, und Mathematik und Geometrie sind plötzlich gar nicht mehr so schwer.