Schließen Erfolgreich
Schließen Fehler An unidentified error occured during the process.
Please try again later or contact your system administrator.

Temperierung nach Großeschmidt - nach dena

400 €
Jetzt Anfragen
Kursinformationen
Kategorie : Weiterbildung
Kursanbieter : GRUNDIG Akademie
Dauer :
Teilnehmeranzahl :
ORT : Nürnberg
Aktualisiert am : 09-03-2018 13:51:48

BESCHREIBUNG

Mit dem genialen Wärmeverteilungs-Prinzip des römischen Hypokaustums in seiner modernen Umsetzung der Temperierung ist es möglich, jegliches Gebäude original, ressourcenschonend und nachhaltig bei einem niedrigem Energieverbrauch von bis zu 50 - 100 kWh zu erhalten, zu sanieren und effizient zu beheizen. Bei feuchten Gebäuden tritt der niedrige Energieverbrauch erst nach der Austrocknungsphase ein. Mit Hilfe der konsequenten Verteilung von Wärme mittels 2 Heizrohren an der Innenseite der Aussenwände,d.h. entlang der gesamten Gebäudehülle werden isotherme Oberflächen im Gebäudeinnern geschaffen, die Voraussetzung für hohe Behaglichkeit und Gesundheit, Energieeffizienz und Energieeinsparung sind.

Die Veranstaltung „Temperierung statt Heizen nach Großeschmidt“ wird mit 8 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.
Schwerpunkte
Im Seminar veranschaulichen wir, wie Sie die Temperierung richtig einsetzen, um Wohnbehaglichkeit, Gesundheit, Gebäudeerhaltung und die Energiebilanz zu verbessern.

In folgenden Punkten profitieren die Bauherren und Eigentümer durch Ihren richtigen Einsatz der Temperierung:

Ausschaltung "falschen Heizens" und dessen Folgen: Konvektion, Staubumwälzung, Kondensation und Schimmelbefall
Trockene und daher bioresistente Wände, d.h. ohne Kondensation und ohne Schimmelbefall
Prävention der "Kalte-Wand-Problematik" für ein konservatorisch konstantes Raumklima in Museen und historischen Gebäuden
In temperierten Gebäuden bleibt die im Winter ohnehin geringe Feuchtigkeit in der Raumluft erhalten und kondensiert nicht, daher
Geringer Nachbefeuchtungs-Bedarf durch künstliche Befeuchtung während der Heizperiode, wodurch sich das Bakterienrisiko (Legionellen) verringert
Gesunde Atemluft, weil die Raumluft im Gebäude nicht als Heizmedium missbraucht wird und nicht mit Staub und Keimen belastet ist
Hohe Wohnbehaglichkeit für Menschen
Kann nachträglich in jedes Gebäude eingebaut werden
Saniert und heizt zugleich
Ersetzt andere Heizungen
Kann mit unterschiedlichen Wärmequellen betrieben werden, auch mit Solarenergie
Keine Heizkörper, daher geringere Unfallgefahr
Keine Heizkörper, daher mehr Stellflächen in Wohnungen
Geringer Wartungsaufwand
Denkmalpflege: erfolgreiche Trockenlegung feuchter Mauern
Temperiertes Mauerwerk trocknet bei Hochwasser schneller ab
Zunahme der Festigkeit von porösem Putz und Ziegeln
Wegfall und Ersparnis von Mauer- und Putzsanierungen im EG Bereich
Wegfall und Ersparnis von teuren Gebäude schädigenden Horizontal-Isolierungen
Wegfall von Außendämmungen - da das Ziel der thermischen Gebäudesanierung ohne Zerstörung von historischen Fassaden bzw. des Bauwerks erreicht wird
Einsparungmöglichkeit von Klimaanlagen im Gebäudeinneren
Einsparung an Gebäudereinigung, da es keine Staubumwälzung und Verschmutzung mehr gibt
Energiebedarf zwischen 50 - 100 kWh/qm/Jahr, und damit eine hohe Einsparung an Energiekosten. Im Vergleich zur konventionellen Zentralheizung mit Heizkörpern spart die Temperierung im Einzelfall bis zu 29% der Jahres-Energiemenge ein.

Trainer

Paul Hollfelder, Dipl.-Ing. (FH)Energieberater und DozentVerantwortlicher Sachverständiger nach ZVEnEV §2 Abs. 1 Satz 1, Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von SchimmelpilzbelastungenLehrbeauftragter an der TH Nürnberg Georg-Simon-Ohm, Mitglied BayInkaBau
Dauer
8 Unterrichtsstunden

Ziele

Die Veranstaltung „Temperierung nach Großeschmidt“ wird mit 8 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Zielgruppe
Energieberater, Architekten, Heizungsbauer, Ingenieure, Handwerksmeister, Techniker, Passivhausplaner im Speziellen Energieberater für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz

DIESE KURSE KÖNNTEN DIR GEFALLEN

Das Studium zur zertifizierten Werbefachwirtin/zum zertifizierten Werbefachwirt bildet Fachkräfte zu…

Nürnberg
6.630 € Mehr Erleben

Das Studium zur zertifizierten Werbefachwirtin/zum zertifizierten Werbefachwirt bildet Fachkräfte zu…

Nürnberg
6.630 € Mehr Erleben

Im Training wird die Qualifikation der Teilnehmer als erfolgreiche Projektleiter vertieft. Dazu geh…

Nürnberg
6.000 € Mehr Erleben